Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Impressum:

JobLeister - Geschäftsbereich Private Arbeitsvermittlung der
Kunert-Immobilien und Dienstleistungs GmbH, Leipzig

Büro Halle: Reilstr. 105, 06114 Halle (Saale)

Büro Leipzig: Kieler Str. 45, 04357 Leipzig


Geschäftsführer: Marco Kunert 

Amtsgericht/ Registergericht: Leipzig, HRB 25725 
Steuernummer: 232-112-04133 
USt-Id-Nr. DE26837721
Tel.: 0345 - 678 26 00
Fax: 0345 - 678 26 02
Mobil: 0177 - 313 14 17
E-Mail: jobleister@t-online.de

Stammsitz der Kunert-Immobilien und Dienstleistungs GmbH:

Kunert-Immobilien und Dienstleistungs GmbH
Kieler Str. 45
04357 Leipzig

Verantwortlich im Sinne des § 5 TMG, § 55 Abs. 2 RStV: Marco Kunert, Geschäftsführer der Kunert-Immobilien und Dienstleistungs GmbH, Kieler Str. 45, 04357 Leipzig.

AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen):

 

I. Geltungsbereich 
Die nachstehenden Bestimmungen gelten für alle Vertragsverhältnisse zwischen der Kunert-Immobilien und Dienstleistungsgesellschaft, Geschäftsbereich Private Arbeitsvermittlung "JobLeister", Büro Halle, Reilstr.105, 06114 Halle und Büro leipzig, Kieler Str. 45, 04357 Leipzig (im folgenden JobLeister genannt) und dem jeweiligen Dienstleistungsnehmer (z. B. Arbeitgeber, Auftraggeber, Arbeitssuchenden).
Die Vertragssprache sowie die Sprache der Kommunikation zwischen JobLeister und dem Dienstleistungsnehmer zur Abwicklung und im Vorfeld des Vertrages ist Deutsch. Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen JobLeister und dem Dienstleistungsnehmer findet ausschließlich deutsches Recht und die für die Bundesrepublik Deutschland einschlägigen geltenden europäischen Vorschriften Anwendung.



II. Gegenstand der Dienstleistung
Die Tätigkeit von JobLeister besteht im Wesentlichen in der Suche nach und der Akquise von freien Arbeitsstellen sowie in der Vermittlung von Arbeitslosen und anderen Arbeitssuchenden in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis mit einer Arbeitszeit von mindestens 15 Stunden wöchentlich.
Geschuldet werden durch JobLeister die Dienstleistungen nach Satz 1 und damit das ernsthafte Bemühen um eine Vermittlung und die Arbeitsplatz- bzw. Arbeitnehmersuche für und mit dem Dienstleistungsnehmer. Eine Garantie, dass es z. B. letztlich zu einer Vermittlung kommt oder dass diese innerhalb eines bestimmten Zeitraumes erfolgt, kann nicht übernommen werden. Ein Erfolg diesbezüglich ist mithin neben der vorgenannten Dienstleistungstätigkeit nicht geschuldet. 

Eine Vermittlung im Sinne dieser Bedingungen liegt vor, wenn der Arbeitssuchende unter Mitwirkung von JobLeister mit einem Arbeitgeber wirksam ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis eingegangen ist oder der Arbeitgeber bzw. Auftraggeber unter Mitwirkung von JobLeister einen für ihn passenden Arbeitnehmer bzw. Auftragnehmer gefunden hat. Im letzteren Fall ist es nicht erforderlich, dass letztlich auch ein wirksames Beschäftigungsverhältnis zustande gekommen ist. 



III. Zustandekommen des Vertrages
Der Vertrag kann durch die Parteien nach vorheriger Terminabsprache in den Büroräumen von JobLeister oder mittels Fernkommunikationsmittel nach § 312 b Abs. 2 BGB geschlossen werden.

a) vor Ort bei JobLeister 
Der Vertrag kommt durch die beiderseitige Unterzeichnung der Vertragsurkunde („Vermittlungsvertrag“) unter Vorlage dieser AGB zustande. Jede Partei erhält dabei eine Ausfertigung der Vertragsurkunde.

b) mittels Fernkommunikationsmittel nach § 312 b Abs. 2 BGB
Dem Dienstleistungsnehmer steht es frei bei JobLeister mittels Brief, E-Mail, Telefon, Fax oder Onlineformular der Homepage von JobLeister „http://www.jobleister-halle.de“ eine Vertragsurkunde anzufordern. Durch das Ausfüllen der „Onlinebewerbung“ für Arbeitssuchende bzw. des „Onlineformulars“ für Arbeitgeber kommt noch kein Vertrag zwischen den Parteien zustande. Vielmehr gibt der Arbeitssuchende bzw. Arbeit- oder Auftraggeber hiermit lediglich seine Aufforderung an JobLeister weiter, dass dieser ihm ein Angebot für eine Dienstleistung i.S.v. Ziffer II. dieser AGB unterbreite. Etwaige Fehleingaben können bis zur Betätigung des „absenden“-Buttons durch Nutzung der Löschtaste/Rücktaste korrigiert oder ganz gelöscht werden. Der Vorgang kann zudem durch wechseln der aufgeworfenen Seite und schließen des Browserfensters beendet werden. Nach dem Absenden ist die Korrektur nur noch durch das erneute Absenden einer korrigierten Fassung möglich, die dann die alte ersetzt. Eine Speicherung des ausgefüllten Onlineformulars ist nicht möglich.
Soweit die Vertragsurkunde und damit das Angebot nicht in körperlicher Form (z.B. als Brief) von JobLeister übersandt wird – z. B. als E-Mail / E-Mail -Anhang -, muss diese erst ausgedruckt (s. Druckfunktion des Browsers unter „Datei“ oder Druckfunktion des jeweiligen E-Mail -Providers), ausgefüllt und unterschrieben an JobLeister zurückgesendet werden. Der Vertrag kommt dann mit dem Eingang des Schreibens bei JobLeister zustande. Letzteres gilt auch für Formulare, die den Dienstleistungsnehmer per Brief erreicht haben. Dabei kann die Rücksendung auch durch E-Mail als Scan oder als Fax erfolgen. Das Original ist dann in diesen Fällen für die Wirksamkeit des Vertrages binnen 14 Tagen nach jener Rücksendung nachzusenden oder nach vorheriger Absprache mit JobLeister zum nächstvereinbarten Termin mitzubringen.

Der Vertragstext wird im Falle des E-Mail -Versandes durch JobLeister gespeichert und kann in der dem Dienstleistungsnehmer zugesandten Form durch Nutzung der Speicherfunktion des jeweiligen Browsers unter „Datei“ oder der Speicherfunktion des jeweiligen E-Mail -Providers auf einer Harddisk (z.B. USB-Stick oder Festplatte) gesichert werden. Dies gilt auch für die E-Mail -Anhänge.
Diese AGB können durch die o.g. Speicherfunktion des jeweiligen Browsers gesichert werden. 
Ferner können die Verträge nebst diesen AGB vor Ort bei JobLeister nach vorheriger Absprache eingesehen und gegen eine Unkostenpauschale von 0,15 EUR/Kopie Abzüge gefertigt werden. Auf Wunsch werden bereits in digitaler Form vorliegende Verträge nebst AGB auch via E-Mail zugesandt.



IV. Vergütung
Für die erfolgreiche Vermittlung i.S.v. Ziffer II. dieser AGB steht JobLeister eine Vergütung zu. 



a) für Arbeitssuchende
Die Höhe der Vergütung für Arbeitssuchende richtet danach, ob JobLeister seitens des Arbeitssuchenden zum Zeitpunkt der Vermittlung ein gültiger Aktivierungs-und Vermittlungsgutschein nach §45 SGB III, beziehungsweise nach §16 Abs. 1 SGB II i.V.m. §45 SGB III
vorgelegt worden ist. Ist dies der Fall, so ist die Höhe der Vergütung auf den im Aktivierungs-und Vermittlungsgutschein nach §45 SGB III, beziehungsweise nach §16 Abs. 1 SGB II i.V.m. §45 SGB III angegebenen Höchstbetrag (2.000,00 EUR bis 2.500,00 EUR inkl. USt. von 19%) beschränkt. Ferner ist die Zahlung der Vermittlungsvergütung bei Vorlage eines gültigen Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins nach § 45 SGB III bis zur Zahlung durch den zuständigen Leistungsträger (z.B. Bundesagentur für Arbeit, ARGE) gestundet.
Die Zahlung und deren Voraussetzungen richten sich im Übrigen nach den festgelegten Bedingungen des jeweiligen Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins.
Kann der Arbeitssuchende zum Zeitpunkt der erfolgreichen Vermittlung JobLeister keinen gültigen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein zur Vorlage bringen, hat er an JobLeister eine Vergütung in Höhe von 2000,00 EUR (inkl. USt. von 19%) innerhalb der ersten 3 Monate nach der Vermittlung zu zahlen. 
Die Parteien können hiervon zugunsten des Arbeitssuchenden eine andere Regelung treffen.

Soweit die Beantragung des Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheins durch JobLeister vereinbart wird, bevollmächtigt der Arbeitsuchende durch Unterzeichnung des Vermittlungsvertrages JobLeister dazu einen Aktivierungs-und Vermittlungsgutschein nach §45 SGB III, beziehungsweise nach §16 Abs. 1 SGB II i.V.m. §45 SGB III
bzw. die entsprechende Zweitschrift in seinem Namen bei dem zuständigen Leistungsträger zu beantragen. Diese Vollmacht erstreckt sich auch auf weitere Anträge, wenn der bereits bewilligte Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein vor einer erfolgreichen Vermittlung seine Gültigkeit verliert. 
Der Arbeitssuchende wird darauf hingewiesen, dass die Entscheidung über die Bewilligung eines Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheines nicht von JobLeister abhängt, soweit der Antrag rechtzeitig und formgerecht gestellt worden ist. Daher wird in diesem Zusammenhang auch nochmals auf die Kostentragungspflicht des Arbeitssuchenden ohne Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein nach diesen AGB hingewiesen.





b) für Arbeitgeber und andere Dienstleistungsnehmer
Soweit die Vermittlung aufgrund eines Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheines oder durch Zahlung einer Vergütung nach IV a) erfolgt, hat der Arbeitgeber bzw. der sonstige Dienstleistungsnehmer, der nicht Arbeitssuchender ist, keine Vergütung an JobLeister zu entrichten.



V. Besondere Pflichten des Dienstleistungsnehmers
Der Arbeitssuchende verpflichtet sich, JobLeister für die Vermittlungstätigkeit alle notwendigen Unterlagen, wie z.B. Lebenslauf und Zeugnisse vollständig zur Verfügung zu stellen. Zudem verpflichtet er sich, soweit keine unaufschiebbaren Hindernisse oder nachvollziehbare Einwände bestehen, zu den vereinbarten Terminen zu erscheinen und insbesondere vermittelte Vorstellungsgespräche wahrzunehmen.
Ferner hat der Arbeitssuchende JobLeister unverzüglich über die Aufnahme eines sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisses in Kenntnis zu setzen und den Beschäftigungsvertrag in Kopie vorzulegen. Ersteres gilt auch dann, wenn das Beschäftigungsverhältnis nicht aufgrund der Vermittlung von JobLeister zustande gekommen ist. Zudem hat der Arbeitssuchende JobLeister über die drohende oder bereits erfolgte Beendigung des Leistungsbezuges in Kenntnis zu setzen.
Der Arbeitgeber bzw. sonstige Dienstleistungsnehmer ist verpflichtet, JobLeister alle zur Beschäftigtensuche erforderlichen Daten zur Verfügung zu stellen. Zudem ist dieser dazu verpflichtet, JobLeister über die erfolgte Besetzung der zu vermittelnden Stelle zu unterrichten, und zwar auch dann, wenn dies nicht aufgrund der Vermittlung von JobLeister geschah.



VI. Vertragsdauer, Kündigung, Fortbestand des Vergütungsanspruches
Das Vertragsverhältnis beginnt mit dem Tag, an dem der Vermittlungsvertrag von beiden Parteien vor Ort unterzeichnet worden ist bzw. bei Nutzung von Fernkommunikationsmitteln nach § 312 b Abs. 2 BGB zu dem Zeitpunkt, zu dem der Vertrag i.S.v. III. b) dieser AGB wirksam zustande kommt. Die Parteien können hiervon im Vermittlungsvertrag einen anderen Zeitpunkt gesondert festlegen.
Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann jederzeit von beiden Seiten schriftlich mit sofortiger Wirkung gekündigt werden.
JobLeister verpflichtet sich, etwaige Originalunterlagen, wie z.B. Originalzeugnisse und ähnliches, unverzüglich wieder an den Dienstleistungsnehmer nach Beendigung des Vertragsverhältnisses zurückzugeben. Dies betrifft auch den Vermittlungsgutschein, soweit noch keine Vermittlung erfolgt ist und die Vermittlungstätigkeit von JobLeister nicht binnen 1 Monats nach Beendigung des Vertragsverhältnisses zu einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung führt.
Ist seitens von JobLeister vor Beendigung des Vertragsverhältnisses eine Vermittlung im Sinne dieser AGB erfolgt oder kommt es binnen 1 Monats nach jener Beendigung aufgrund der Tätigkeit von JobLeister zu einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung des Dienstleistungsnehmers bzw. zu einer Auswahl eines Beschäftigten, so bleibt der Anspruch auf die Vergütung auch nach der Beendigung des Vertragsverhältnisses bestehen.



VI. Widerrufsbelehrung
Wird mit einem Verbraucher (§ 13 BGB) mittels Fernkommunikationsmittel ein Vertrag geschlossen oder wird diesem anderweitig durch Gesetz ein Widerrufsrecht eingeräumt, so gilt die folgende Widerrufsbelehrung:

(1) Widerrufsrecht 
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht, bevor Ihnen auch eine Vertragsurkunde, Ihr schriftlicher Antrag oder eine Abschrift der Vertragsurkunde oder des Antrags zur Verfügung gestellt worden ist und nicht vor Vertragsschluss, des Weiteren nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an die jeweilige Niederlassung, mit der eine Vertragserklärung erfolgt ist, bei Unklarheiten immer an das Büro Halle (Saale), da dort der Geschäftsführer Marco Kunert direkt erreichbar ist:

JobLeister-Halle
Geschäftsbereich Private Arbeitsvermittlung der
Kunert-Immobilien und Dienstleistungs GmbH
Reilstr. 105, 06114 Halle (Saale)
Fax: 0345-6782602
E-Mail: jobleister@aol.de

 

(2) Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

- Ende der Widerrufsbelehrung -




VIII. Haftungsausschluss

a) Vermittlungstätigkeit 
JobLeister übernimmt keine Garantie oder sonstige Haftung für den Bestand oder das Nichtzustandekommen des vermittelten Beschäftigungsverhältnisses, die Art und Höhe des Verdienstes, die Arbeitszeit/-ort und ähnliches oder die Fähigkeiten und Fertigkeiten der vermittelten Arbeitskraft. Dies gilt auch für Schäden, die mit der Vermittlung oder dem Beschäftigungsverhältnis in Zusammenhang stehen, wie z.B. Schäden, die aufgrund der Nichtbeachtung arbeitsvertraglicher oder sonstiger betrieblicher Regelungen entstehen, sowie für die Qualität und die Quantität der zu erbringenden oder erbrachten Arbeitsleistung und für ein eventuelles Nichterscheinen des Vermittelten zur Arbeit.

Die Überprüfung, der seitens des Arbeitssuchenden gemachten Angaben, wird von JobLeister nicht vorgenommen und obliegt daher allein dem Arbeit- bzw. Auftraggeber. Insoweit wird insbesondere eine Haftung durch JobLeister für unvollständige oder unwahre Angaben seitens des Arbeitssuchenden, des Arbeit- bzw. Auftraggebers sowie für deren Vertreter und Erfüllungsgehilfen ausgeschlossen. 

b) Homepage
Der Internetauftritt von JobLeister "http://www.jobleister-halle.de“ nebst Unterseiten wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch übernimmt JobLeister keine Garantie oder sonstige Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Inhalte, der Funktionsfähigkeit des Internetauftrittes oder für Schäden, die durch die Nutzung der Seiten oder durch das Vertrauen auf deren Inhalte, entstanden sind. Die im Rahmen des Internetauftrittes von JobLeister dargestellten Angebote sind gänzlich unverbindlich.
JobLeister behält sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu löschen oder die Veröffentlichung einzustellen.
Die Internetseiten von JobLeister beinhalten Verweise auf fremde Internetseiten (so genannte Links). JobLeister erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung eine Überprüfung der verlinkten Seiten auf illegale und anstößige Inhalte erfolgte und diese nicht zu erkennen waren. Da JobLeister auf die aktuellen oder zukünftigen Inhalte der verlinkten Seiten jedoch keinen Einfluss hat und diese nicht kontinuierlich überprüfen kann, distanziert sich JobLeister hiermit ausdrücklich von allen Inhalten der verlinkten/verknüpften Seiten und Inhalte, die nach der Linksetzung verändert wurden.
Diese Distanzierung gilt sowohl für alle innerhalb des Internetangebotes von JobLeister gesetzten Links als auch für Fremdeinträge in den auf der Homepage von JobLeister eingerichteten Medien (Gästebüchern, Firmenlisten, Foren etc.). Sollten JobLeister Rechtsverletzungen auf den verlinkten Seiten oder in den bei JobLeister eingerichteten Medien bekannt werden, werden derartige Links umgehend entfernt. JobLeister überprüft zudem in regelmäßigen und zumutbaren Abständen im Umfang im Sinne der Gesetze und der Rechtsprechung die auf der Homepage von JobLeister eingerichteten Medien.

c) Haftungsausnahmen
Von den vorgenannten Haftungsausausschlüssen unter a) und b) sind solche Schadensersatzansprüche ausgenommen, die auf Ersatz von Schäden aus Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gerichtet sind, und die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von JobLeister oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von JobLeister beruhen, sowie sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung von JobLeister oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von JobLeister beruhen.



IX. Datenschutz
Innerhalb des Internetangebotes von JobLeister besteht die Möglichkeit zur Eingabe von personenbezogenen und geschäftlichen Daten (z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse). Die Eingabe dieser Daten durch den Nutzer erfolgt auf freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme der Dienste von JobLeister ist auch ohne Angabe persönlicher Daten im Internet möglich. Diesbezüglich sei auf die seitens JobLeister hinterlegten Kontaktdaten verwiesen.
Der Dienstleistungsnehmer willigt ein, dass seine zur Vermittlung nötigen Unterlagen bzw. Daten gespeichert und verarbeitet werden dürfen. Zudem wird er darauf hingewiesen, dass er diese Einwilligung jederzeit formlos widerrufen kann.
Angegebene Daten werden von JobLeister selbstverständlich vertraulich behandelt.
Ferner werden sie nur für den jeweils vorgesehenen Zweck im Rahmen der Vermittlung verwendet und nur dann und nur in dem Umfang an Dritte weitergegeben (z.B. an potentielle Arbeitgeber) wenn und soweit dies für diesen Zweck oder für gesetzliche oder behördliche Mitteilungspflichten unbedingt notwendig ist.
Alle JobLeister zur Verfügung gestellten Daten und Unterlagen werden auf Antrag bzw. spätestens 1 Jahr nach Beendigung des Vertragsverhältnisses wieder vollständig gelöscht, vernichtet oder an die berechtigte Person bzw. Stelle zurückgegeben. Der Dienstleistungsnehmer muss insoweit seine Unterlagen spätestens innerhalb eines Jahres nach Beendigung des Vertragsverhältnisses bei JobLeister durch Übersendung/Übergabe eines ausreichend frankierten Rückumschlages anfordern oder diese nach vorheriger Absprache persönlich abholen. Soweit dies nicht geschieht, wird JobLeister dazu berechtigt und verpflichtet die Unterlagen zu vernichten.

JobLeister weist ausdrücklich darauf hin, dass bei der Datenübertragung im Internet kein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte gegeben ist. JobLeister ist jedoch stets bemüht, alle zumutbaren Vorkehrungen zu treffen, die dem Zugriff Dritter entgegenwirken.

X. Urheberrecht
Diese Webseite und alle darin enthaltenen Beiträge, Grafiken und sonstige Dateien sind urheberrechtlich geschützt. Die Verwendung, Vervielfältigung oder sonstige Verwertung der geschützten Werke ist ohne Zustimmung von JobLeister unzulässig soweit JobLeister selbst der Urheber der geschützten Medien oder der ausschließliche Rechteinhaber ist.
Sollten auf den Seiten des Internetauftritts von JobLeister durch Dritte geschützte Marken- und Warenzeichen genannt oder abgebildet sein bzw. werden, unterliegen diese uneingeschränkt den Besitz- und Verfügungsrechten der jeweiligen Rechteinhaber. Insoweit ist durch die bloße Angabe auf der Homepage von JobLeister nicht der Schluss zu ziehen, dass diese Marken- und Warenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind. Auch will sich JobLeister diese nicht zu Eigen machen und wird diese, soweit keine Zustimmungen seitens der jeweiligen Rechteinhaber vorliegen, unverzüglich entfernen.

 

XI. Information zur Online-Streitbeilegung der EU (OS-Plattform)

Hier der Link zur Online Streitbeilegung der EU gemäß Artikel 14 Absatz 1 ODR-VO:

https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home.chooseLanguage

 

Unsere Email-Adresse lautet: jobleister@aol.de


XII. Schlussbestimmungen
Nebenabreden, Änderungen, Ergänzungen und Aufhebung des Vertrages sind nur wirksam, wenn sie – soweit nicht anders bestimmt – schriftlich vereinbart werden. Das Gleiche gilt für Zusagen und Zustimmungen aller Art. 
JobLeister widerspricht zudem ausdrücklich der Nutzung der veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und nicht angeforderte Informationsmaterialien. Insbesondere behält sich JobLeister rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen (z.B. per Fax, Brief oder E-Mail) vor.

 

 

 

 


Wir sind seit 25.10.2012 zertifizierter Träger der Arbeitsförderung für die für erfolgsbezogene vergütete Arbeitsvermittlung in versicherungsppflichtige Beschäftigung nach § 45 Absatz 4 Satz 3 Nummer 2 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch.

 

Ihr Feedback interssiert uns. Über positive Rückmeldungen freuen wir uns natürlich sehr. Wenn Ihnen etwas nicht gefallen hat oder es Kritik an unserer Arbeit gibt, teilen Sie uns das bitte ebenfalls mit. Wir werden mit Ihrer Unterstützung und Ihren Hinweisen unsere Arbeitsabläufe optimieren und alles dafür tun, daß Sie als Kunde uns in guter Erinnerung behalten.

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.